Herzlich willkommen bei Weingut Quint!

Unsere Rebsorten

Unser Weingut bietet Ihnen bei den sorgfältig ausgewählten Rebsorten eine große Vielfalt. Die sechs weißen Sorten nehmen ca. 70 % der Fläche ein. Die übrigen 30 % der Weinberge teilen sich vier rote Sorten untereinander auf. Da bleiben keine Wünsche offen. Ob fruchtig, rassig, weiß oder rot – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Riesling

Riesling
Riesling

Liebe auf den ersten Schluck! Der Riesling ist die die „Königin der weißen Reben“. Die klassische Sorte der Mosel nimmt auch international eine Spitzenstellung ein.

Er glänzt durch ein herrliches Zusammenspiel von feiner Rasse, Eleganz und Süße, gepaart mit einer lebendigen, anregenden Säure. Dazu gesellen sich Aromen von Pfirsich, Apfel, Birne und Blüten. Bei sehr reifen Weinen sind die Aromen gelber Früchte wie Aprikose oder Ananas zu finden, edelsüße Weine erinnern oft an Honig oder exotische Früchte wie Mango und Maracuja.

Mosel-Rieslinge sind weltweit einzigartig. Sie glänzen durch großes Potenzial und Reifefähigkeit bei moderaten Alkoholgehalten. Zudem deckt die Sorte das gesamte Qualitätsspektrum ab: vom herzhaften Zechgenossen für jeden Tag, als prickelnder Sekt bis zu edelsüßen Auslesen oder Eisweinen.
Rieslingweine machen Spaß und sind hervorragende Begleiter vieler Speisen!

 

Rivaner (Müller-Thurgau)

Rivaner (Müller-Thurgau)
Rivaner (Müller-Thurgau)

Die Sorte geht auf eine Kreuzung von Riesling und Madeleine Royale zurück. Der Züchter der Sorte, Professor Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau, wollte eigentlich Riesling mit Silvaner kreuzen. Daher auch der Name "Rivaner". Mit seinem zarten, muskatähnlichen Aroma und seiner milden Säure steht der Rivaner für frischen und unkomplizierten Genuss. Die harmonischen Weine erfreuen sich großer Beliebtheit – als bodenständiger Trinkwein oder auch zur deftigen Vesper. Bei uns finden Sie den Rivaner als „QUINT TROCKEN“ in der Literflasche und als CLASSIC-Variante in der feinherben Geschmacksrichtung.

 

Weißburgunder (Pinot blanc)

Weißburgunder (Pinot blanc)
Weißburgunder (Pinot blanc)

Ein Vertreter der Burgunder-Familie ist die Sorte Weißburgunder, in Frankreich  als Pinot blanc bekannt. Sie stammt wahrscheinlich vom Spätburgunder ab. Die Sorte hat sich an der Mosel fest etabliert. Sie steht für fein-aromatische Weißweine mit ansprechendem Körper und dezenter Säure. Die eleganten Tropfen überzeugen zu leichten Speisen, vor allem zu Fischgerichten, Salaten und hellem Geflügel.

 

Chardonnay

Chardonnay
Chardonnay

International bedeutende Sorte, die Ihren Ursprung in Frankreich hat. Sympathischer Wein mit viel Charme, in der Nase Anklänge von tropischen Früchten, harmonisch eingebunden in grazile Fruchtsäure.

In unserem Weingut bauen wir den Chardonnay in zwei Varianten aus. Einmal als feinherben, filigranen Wein, bestens zu Vorspeisen, Fingerfood oder einfach "just for fun"!

Dann gibt es noch den im Barrique-Fass gereiften Tropfen: würzig-gehaltvoll mit viel Schmelz und einem von Vanillenoten geprägten Bukett , vom Ausbau im kleinen Eichenholzfass stammend – ein eindrucksvolles Geschmackserlebnis, besonders in Begleitung kräftiger, intensiver Speisen.

 

Grauburgunder (Pinot gris)

Grauburgunder (Pinot gris)
Grauburgunder (Pinot gris)

Auch der Grauburgunder ist wie der weiße Burgunder eine Mutation des Spätburgunders. Die Rebsorte ist anspruchsvoll hinsichtlich der Böden und bevorzugt warme Hanglagen. Die rötlich-grau gefärben Trauben bringen extraktreiche, dichte und würzige Weine hervor, die in der Nase nussige Noten und den Duft von Mandeln, reifen Birnen und Honig zeigen. Am Gaumen betören sie durch viel „Mundgefühl“ und milde Säure. Prima zu würzigen Speisen, Scampis und Gegrilltem.

 

Kerner

Kerner
Kerner

Die mit dem Riesling verwandte Sorte besticht durch feinen Duft und Harmonie. Das Bukett erinnert leicht an Muskat, Aprikose und bisweilen auch an Stachelbeere. Im Geschmack präsentiert sich die Kerner-Rebe spritzig und lebendig.

Unser edelsüßer Kerner-Wein ist ein wahres Geschmacksfeuerwerk – ein Tropfen, der Widerstände beseitigt!

 

Sauvignon blanc

Sauvignon blanc
Sauvignon blanc

Sauvignon Blanc ist eine Sorte mit noch ungewisser Herkunft, aber starker Verbreitung. Ihre Abstammung ist unbekannt, aber es handelt sich um eine sehr alte Rebsorte aus Frankreich. Namensgebend ist das französische Wort "sauvage", was "wild" bedeutet.

Sauvignon blanc hat in jüngster Vergangenheit so hohe Bedeutung erlangt und ist so begehrt, dass er in den "Adel" der Weinwelt aufrückte. Sortenrein ergibt er einen frischen Wein mit eigenwilligen, pikanten Johannis-, Kiwi- und Stachelbeeraromen, häufig auch „grünen“ Paprikanoten (frisch gemähtes Gras), und einem unnachahmlichen Mineralton mit einer unterstützenden Säurestruktur.

Die europäische Heimat der Rebsorte ist das französische Loiretal; Sancerre und Pouilly-Fumé sind die berühmten Namen. Sauvignon Blanc wird auch in vielen anderen Bereichen Europas und in Übersee angebaut. In Deutschland erlebte Sauvignon blanc in den letzten Jahren einen regelrechten Boom.

Die bekannte Rotweintraube Cabernet Sauvignon ist vermutlich aus einer natürlichen Kreuzung aus Sauvignon Blanc und Cabernet Franc entstanden.

 

Dornfelder

Dornfelder
Dornfelder

Eine verführerisch tiefrote Farbe mit lila Reflexen ist kennzeichnend für diesen fruchtbetonten Rotwein. Das breite Aromenspektrum reicht von Sauerkirsche über Brombeere bis zu Johannisbeere. Ein bodenständiger Typ mit kraftvollem Geschmack – halt der Rote für den täglichen Genuss. Ideal zu Pizza, Pasta und Gebratenem.

 

Spätburgunder (Pinot noir)

Spätburgunder (Pinot noir)
Spätburgunder (Pinot noir)

Wahrlich ein Klassiker unter den Rotweinen. Die älteste der Burgundersorten bringt bei reduzierten Erträgen einige der vielschichtigsten und alterungsfähigsten Weine der Welt hervor. Die Weine zeigen mittleres bis kräftiges Rot und einen Duft nach Kirschen und Waldbeeren. Die Trauben bringen fruchtige,elegante Weine und zeigen eine deutliche Terroirprägung. Durch einen– auch zeitlich begrenzten – Ausbau im Barrique gewinnen sie an Dichte und Körper. Wildgefügel oder Kaninchen gehen eine wunderbare Verbindung mit dem Spätburgunder ein.

 

Merlot

Merlot
Merlot

Eine der populärsten und besten Rebsorten der Welt. Die frühreifende Sorte ergibt fruchtige, körperreiche und vollmundige Weine. Ein Ausbau im Holz kommt dem Sortencharakter sehr entgegen und führt zu komplexen, dichten Weinen. Die Bezeichnung Merlot kommt vom französischen Wort merle (deutsch: Amsel) und soll auf die Vorliebe der Amseln für die rote Rebsorte hinweisen. Der Name kann aber auch eine Anspielung auf die schöne schwarzblaue Färbung der Beeren sein.

 

Cabernet Mitos

Cabernet Mitos
Cabernet Mitos

Die Eltern dieser Sorte sind Lemberger und Cabernet Sauvignon. Es handelt sich um eine relativ junge Rotweinsorte, die es aber in sich hat! Sehr farbintensiv, fast schwarz, fest strukturiert und nachhaltig. Im Bukett fruchtig – so präsentiert sich dieser Rote. Die Sorte ist geradezu prädestiniert für die Lagerung im Barrique-Fass und benötigt Zeit zur Reife im Fass und später in der Flasche.

In der Nase erkennt man typische Cabernet-Aromen von Pfeffer, Paprika, dunklen Beeren und Schokolade, dazugesellen sich Vanille- und Röstnoten vom Holz. Ein Schwergewicht, sehr dicht und komplex mit kräftigen Tanninen und enorm viel Potenzial.

Ganz hervorragend zu Lamm, Wild & Co.!