Herzlich willkommen bei Weingut Quint!

Lage, Klima und Geschichte

Die Mosel entspringt in den Vogesen (Frankreich) und mündet in Koblenz in den Rhein. Die Weinberge an der Mosel und ihren Nebenflüssen prägen ein einmaliges Landschaftsbild. Es ist das größte zusammenhängende Steillagenweinbaugebiet der Welt, dessen Ursprünge weit in die Erdgeschichte zurückreichen. Im Zeitalter des Devon vor rund 400 Millionen Jahren sind die Böden aus dunklem, mineralreichem Schiefer entstanden, auf denen vor allem die herausragende Weißweinsorte Riesling gedeiht.

Der Fluss hat sich dann im Laufe der Jahrmillionen tief in den Schiefer eingegraben und damit beste Voraussetzungen für den Weinbau geschaffen. Die geschützte Tallage begünstigt die Weinreben ebenso wie die Wärmespeicherung der Mosel. Fröste sind dadurch seltener und nicht so hart, die Temperaturschwankungen geringer. Das führt zu einer langen Vegetationsperiode von April bis Oktober. Sogar bis in den November hinein können die Trauben in manchen Jahren heranreifen und viele Aromen bilden. Außerdem liefert der Schieferverwitterungsboden in den steilen Hängen durch seine Mineralstoffe die Basis für feine, elegante-rassige Weine, während die tiefgründigeren Böden im Tal vorwiegend kräftige, gehaltvolle Weine hervorbringen.

Schon die keltischen Einwohner der Region um 500 vor Christus kannten den Wein. Kultiviert und im großen Stil angebaut wurden die Weinreben aber von den Römern wie zahlreiche Funde bestätigen, u. a. Reste römischer Kelteranlagen. Es ist die einzigartige Kombination von Geologie, Klima und 2000-jähriger Weintradition, die Moselweine zu ihrem Weltruf geführt hat.

Unser Weinort Wintrich liegt im Herzen der Mittelmosel, ca. 10 km von Bernkastel-Kues und etwa 50 km von Trier entfernt, eingerahmt und geschützt von Hunsrück und Eifel.